Partnerschaft für Demokratie

Einladung zum Chanukka-Festival

Zusammen mit der Antonio-Amadeu-Stiftung organisiert die Partnerschaft für Demokratie Greifswald ein Chanukka-Festival. Wir laden sehr herzlich ein und bitten um vorherige Anmeldung unter: kontakt@pfd-greifswald.de.

Im Rahmen des Festivals finden folgende Veranstaltungen statt:

  • 28. November, 14:30 Uhr, Treffpunkt: Marktplatz, vor dem Touristeninformation

Eröffnung: Stadtführung entlang der Greifswalder Stolpersteine

  • abgesagt: 1. Dezember, 18:00 Uhr, Sozio-kulturelles Zentrum St. Spiritus: Langestr. 49-51

Vortrag „Reise einer Wienerin in das heilige Land. Der weibliche Blick auf Israel und Palästina“

Das Bändchen „Reise einer Wienerin in das heilige Land“ spannt in Tagebuchform einen weiten Bogen: von Konstantinopel über Jerusalem bis zum Toten Meer, von dort über Damaskus und Ägypten, mit einem Abstecher nach Italien, wieder zurück nach Österreich. Zunächst erschien das Buch anonym. Erst gut zehn Jahre später gab sie sich Ida Pfeiffer (1797–1858) als Autorin zu erkennen. Die zweifache Mutter und Witwe ging 1842 zum ersten Mal ihrem Fernweh nach. Weitere „Weltreisen“ und dazu passende Romane sollten folgen, bis sie in Wien an einem Malariaschub verstarb. Zu ihrer Zeit war eine alleinreisende Frau, noch dazu in Übersee, eine Ausnahmeerscheinung. Ida Pfeiffer entpuppte sich als ausdauernd und couragiert. Mit großer Neugier beschrieb sie die ihr fremden Kulturen, ohne den Blick einer westeuropäischen Christin konservativer Prägung zu verlieren. Manches idealisierte sie, anderes wertete sie ab, aber sie kritisierte ebenso soziale Missstände. In ihren Vortrag porträtiert die Theologin und Kunsthistorikerin Dr. Karin Berkemann, Kustodin der Greifswalder Dalman-Sammlung, Ida Pfeiffer und weitere Frauen, die sich seit dem 19. Jahrhundert als Reisende in dieser Region bewegten und dabei oft unverhofft einen freien Bewegungsraum für sich entdeckten.

  • 3. Dezember, 9:00 Uhr, Studentenclub Kiste: Makarenkostr. 49

Puppentheater bubales mit dem Stück „Shlomos Chanukka-Wunderlampe“

Weihnachtszeit ist auch Chanukka-Zeit. Shlomo bekommt von seiner Klassenfreundin Aische zu Chanukka eine Wunderlampe aus der Türkei geschenkt. Schon bald springen drei drollige Chanukka-Geister aus der Wunderlampe und erzählen vom Tempel im alten Jerusalem. Am Ende lüftet die Lampe ein Geheimnis das alles in ein neues Licht wirft.

Dauer: 1 Stunde

Alter: 6-120 Jahre

  • abgesagt: 3. Dezember, 14:30 Uhr, Studentenclub Kiste: Makarenkostr. 49

„Cartoons gegen Antisemitismus“

Kann man mit Cartoons die Welt retten? Nein, leider nicht. Aber man kann mit Humor auf Missstände aufmerksam machen, man kann Heucheleien enttarnen und der Lächerlichkeit preisgeben – zum Beispiel den ganz alltäglichen Antisemitismus und andere Diskriminierungen. Dieser Workshop vermittelt, wie Cartoons zu diesem Thema entstehen, von der Idee bis zur Umsetzung, mit Übungen zum Mitmachen und natürlich Mitlachen.

Bei jeder Veranstaltung gelten die aktuellen Corona-Regeln (Zurzeit 2G+).

Die Veranstaltungen finden im Rahmen der Bildungs- und Aktionswochen gegen Antisemitismus 2021 statt.