Partnerschaft für Demokratie

Rückblick: Filmpremiere des Jugendmedienprojektes „Nachbetrachtungen“

Am 30. August 2021 fand von 18 bis 20 Uhr im großen Saal der Straze die Filmpremiere des Jugendmedienprojektes „Nachbetrachtungen“ statt. Die Initiatoren des Projektes waren Sozialpädagogen Jens Scherer und Stefan Trampe aus dem Förderverein für demokratische Medienkultur e.V. Engagierte Jugendliche aus der Regionalschule Caspar David Friedrich arbeiteten mehrere Monate lang zusammen mit Kameraleuten, Multimediadesigner und Film- und Fernsehregisseuren an einem 90-minütigen Film, in dem 30 Greifswalder:innen ihre Erlebnisse zum Mauerfall in 3 Minuten zusammenfassten. Das Ziel des gemeinsamen Projektes war es, nicht nur mehr über persönliche Erlebnisse der Greifswalder:innen zu erfahren, sondern auch die Jugendlichen zu ermutigen, das Wissen über eigene Wurzeln zu erweitern. Im Saal sammelten sich ca. 40 Personen, unter ihnen befanden sich die Schüler:innen und Personen, die sie interviewt haben. Während des Filmes konnte man von den Eltern, Großeltern der Jugendlichen, aber auch von solchen Greifswalder:innen wie Imke Freiberg (Leiterin des sozio-kulturellen Zentrums St. Spiritus), Jens Krafczyk (Greifswalder Unternehmer) oder Heinz Merkel (Greifswald TV) erfahren, wie sie vom Mauerfall erfahren haben und von welchen Gefühlen sie damals erfüllt waren. Nach der Veranstaltung fand eine festliche Übergabe von Zertifikaten sowie eine angenehme Diskussionsrunde im Café statt. Die Ziele des Projektes wurden erreicht: Die Jugendlichen haben mehr über Geschichte erfahren und gleichzeitig konnten sie in die große Welt des Filmemachers reinschnuppern. Es entstand ein wertvoller und interessanter Film, die mehreren Bewohner:innen der Stadt, persönliche Erfahrungen aus der Wendezeit vermittelt.