Partnerschaft für Demokratie

Filmvorführung ,,Wem gehört mein Dorf?“

Am 02. August 2021 wurde in Kooperation mit dem Filmclub Casablanca und der Partnerschaft für Demokratie der Dokumentarfilm ,,Wem gehört mein Dorf?’’ im Saal der STRAZE gezeigt.

Der Film erzählt die spannende Geschichte des kleinen Ostseebades Göhren auf Rügen, dem Heimatort des Filmemachers Christoph Eder. Die Zukunft des beschaulichen Dorfes ist aufgrund eines Bauvorhabens im Naturschutzgebiet unsicher – was zu Protesten der Einwohnerinnen führt. Um die Unberührtheit ihrer Heimat zu schützen müssen die Anwohnerinnen die Mehrheit im Gemeinderat erringen, welcher seit Jahren von vier Männern dominiert wird, die die Hotelprojekte eines Multimilliardärs unterstützen. Ein persönlicher Film über das Wesen und die Kraft der Demokratie.

Highlight der Abendvorstellung war das anschließende Filmgespräch mit Regisseur Christoph Eder, der noch privatere Einblicke in die Geschehnisse im Ostseebad liefern konnte und alle Fragen rund um den Film und seine soziale und politische Bedeutung beantwortete. Insgesamt 80 Teilnehmende befanden sich im Saal, wodurch ein sehr angeregtes Gespräch zur Bürger:innenbeteiligung und der Übertragung der Situation vor Ort entstand.

Regisseur Christoph Eder