Partnerschaft für Demokratie

Angst verdirbt den Charakter

Der Stadtjugendring Greifswald e.V. (SJR) ist der Dachverband der Vereine und Initiativen, die im Bereich der Jugendarbeit in Greifswald tätig sind. 

Populistische Parteien und Gruppierungen arbeiten bewusst mit Angst- und Stimmungsmache, um vermeintliche Sorgen zu artikulieren und Ressentiments zu schüren. Die Corona-Pandemie hat auf radikale Weise aufgezeigt, wie Angst zu Abgrenzung und Isolation führt – ebenso aber auch Misstrauen und Polarisierung bestärken kann. Diesem Thema wollen sich der Stadtjugendring in seinem Projekt widmen und Greifswalder*innen die Angst nehmen, über Ängste zu sprechen. Geplant war als Programmbeitrag zur 18. Greifswalder Kulturnacht das Soloartistik-Stück „Angst verdirbt den Charakter“ von Omnivolant  als Open Air auf dem Hof vom Jugendzentrum Klex zu präsentieren. Der Eintritt war frei.

Die Artistin Julia Knaust hat mit der neuen Produktion ein ganz persönliches Stück zwischen Strassentheater, Circus und politischem Kabarett geschaffen, um den Dialog zwischen Künstlerin und Publikum zum Thema Angst anzuregen. Nach der etwa 25-minütigen Aufführung folgte ein gemeinsames Gespräch, um das Thema Angst zu reflektieren.

Zum Projekt gehörten eine Aufführung am 10.09.2020 in der „Schwalbe“ und eine Aufführung am 11.09.2020 auf dem Hof vom Jugendzentrum Klex mit insgesamt 130 Teilnehmenden. In der Schwalbe waren v.a. viele Kinder und Jugendliche im Publikum. Im Klex war es ein bunt gemischtes Publikum von 10 bis 60 Jahren, mehrere Familien, die auch die Kulturnacht besucht haben. Positiv hervorzuheben ist die Verbindung von einem gesellschaftspolitischen Thema mit Artistik, denn diese hat Neugier geweckt und viele Menschen angesprochen, die sonst nicht erreicht werden. Artistik im öffentlichen Raum ist ein besonderes Format und sollte (auch für Formate/Themen der Demokratieförderung) öfters genutzt werden. Die Gesprächsrunden im Nachhinein wurden sehr gut angenommen.

Aufführung Klex

Aufführung Schwalbe