Partnerschaft für Demokratie

Wie wollen wir in Greifswald zusammen leben? An DemokraTischen werden wichtige gesellschaftliche Fragen diskutiert

In was für einer Stadt wollen wir leben? Wie schaffen wir es, dass möglichst viele „dabei“ sein können? Was unterstützt das Miteinander in den verschiedenen Stadtteilen? Wie und wo schaffen wir in Greifswald bezahlbaren Wohnraum? Diese und viele weitere Fragen zum Zusammenleben in Greifswald werden an den DemokraTischen diskutiert, die zwischen dem 14. und dem 27. September 2020 stattfinden. Ganz unterschiedliche Gastgeber:innen laden zum Austausch ein und freuen sich auf interessierte Gäste.

Klarschiff-Portal – Infos, Austausch, Anregungen

Montag, 14.09.2020, 13.00 Uhr, Marktplatz Greifswald, organisiert vom Rechtsamt Greifswald

Wie können wir den OT Riems aus seinem Dornröschenschlaf erwecken?“ Gründung eines Heimatverein und die Ansprüche an ein Ortsteilzentrum

Montag, 14.09.2020, 18.00 Uhr, Vereinsheim des Riemser Fußballvereins e.V., Wiesenweg 1, 17493 Greifswald, organisiert von Bürger*innen des Ortsteil Riems

Schwerpunkt der Diskussion soll die Gründung eines Heimatverein sein mit den Ziele: Förderung der Gemeinschaft (z.B. Feste, Veranstaltungen, Nachbarschaftshilfe). Mehr miteinander ins Gespräch kommen. Austausch und Identifizieren gemeinsamer Interessen (Bürger*innen, Vereine, Unternehmen). Umsetzen gemeinsamer Vorhaben (z.B. Sauberkeit und Ordnung, Ortsteilzentrum).

Viele Belange, die für Riems und die dort lebenden Menschen wichtig sind, können vor Ort geregelt werden. Synergien mit der Umlandgemeinden heben. Voraussetzung: Menschen, die mitmachen und sich kümmern. Gleichzeitig möchten wir über die Ansprüche/Erwartungen diskutieren, die die Einwohner:innen an ein Ortsteilzentrum stellen und letztlich suchen wir nach Möglichkeiten, die im OT vorhandenen Kompetenzen zum gegenseitigen Vorteil zu bündeln.

Alle Einwohner:innen sowie Unternehmen und Vereinen, die im Ortsteil tätig sind, sind herzlich eingeladen.

Thema Alltagsignoranz „Wer macht denn sowas?“

Dienstag, 15.09.2020, 12.00 Uhr, Südbahnhof Greifswald (Busumsteigeplatz), organisiert von Beauftragte für Gleichstellung und Bürgerbeteiligung & Familien-, Senioren und Präventionsbeauftragte

Teilhabe ermöglichen

Donnerstag, 17.09.2020, 13.00 Uhr, Haus der Begegnung, Trelleborger Weg 37, organisiert von AG barrierefreie Stadt und Bürgerhafen

Bezahlbarer Wohnraum – Unterstützung vor Ort

Dienstag, 22.09.2020, 18.30 Uhr, Schwalbe – Stadtteil- und Begegnungszentrum Schönwalde II, Maxim-Gorki-Str. 1, 17491 Greifswald, organisiert von der SPD Bürgerschaftsfraktion

Quartier mit Herz, was macht deinen Stadtteil lebenswert!?

Mittwoch, 23.09.2020, 14.30 Uhr, Stadtteil Café SoPHi Greifswald, Heinrich-Hertz-Str. 20 b, organisiert von SoPHi Greifswald

Bedingungsloses Grundeinkommen – politisch, poetisch, praktisch?

Mittwoch 23.09.2020, 19.00 Uhr, Stadthalle (Foyer) organisiert vom Theater Vorpommern

Eine Diskussion im Umfeld der Inszenierung „Humankapital“ am Theater Vorpommern mit dem Dramaturgen Oliver Lisewski

Frieden pflanzen – Wie können wir in unserer Nachbarschaft zu einem positiven Wandel beitragen?

Freitag, 25.09.2020, 17.00 Uhr, Ecke Gützkowerstraße/ Pestalozzistraße, organisiert von Bahá’í-Gemeinde Greifswald

Die Bahá’i-Gemeinde Greifswald lädt alle Nachbar:innen in der Fleischervorstadt ein zu einem „DemokraTisch“ zum Thema „Frieden Pflanzen“ in der eigenen Nachbarschaft. Wir wollen gemeinsam darüber nachdenken, wie wir gemeinschaftlich und jeder als Individuum zu einem positiven Wandel in der eigenen Nachbarschaft beitragen können. Wie können wir Vorurteile überwinden, Gleichwertigkeit leben und ein ermutigendes und erhebendes Umfeld schaffen, indem jeder sein Potenzial entfalten und für das Wohl aller einsetzen kann?

Einheit in der Vielfalt – Wie können wir unsere Vielfalt in Greifswald als Bereicherung leben?

Samstag, 26.09.2020, 11.00 Uhr, Fischmarkt, organisiert von Bahá’í-Gemeinde Greifswald

Die Bahá’í-Gemeinde Greifswald lädt zu einem „DemokraTisch“ zum Thema „Einheit in der Vielfalt“ ein. Wir wollen gemeinsam darüber nachdenken, wie die Vielfalt innerhalb der menschlichen Familie die Ursache der Liebe und des Zusammenklangs sein kann, wie in der Musik, bei der viele verschiedene Noten in einem vollkommenen Akkord ineinander wirken. Wie kann die Menschheit als ein lebendiger Organismus angesehen werden, dessen Gesundheit von der Zusammenarbeit der einzelnen Zellen abhängt? Welche Haltungen können wir in uns fördern, die diese Veränderungen voranbringen? Alle sind herzlich eingeladen, sich am Gespräch zu beteiligen.